Baseball since 1994

Newskategorien

NLB

Cadets

Archiv

MLB Tryouts mit 5 Schweizern – 2 Hunters mit dabei

mlb

Mit Colin Bruce, Thierry Burkhardt, Said Mharchat, Regis Reinhard (Thun Hunters) und Tim Wittwer (Thun Hunters) wurden fünf Schweizer Junioren Nationalspieler an die MLB Elite Camp Tryouts vom 6.Mai nach Mainz eingeladen.

Die Tryouts werden von professionellen Scouts des MLB Scouting Bureaus geleitet, sie entsprechen den Standards wie sie für angehende Talente in den USA angewendet werden.

Aufgrund der Leistungen an den Tryouts werden die schliesslich  50 besten Spieler aus Europa zum MLB Elite Camp nach Tirrenia, Italien eingeladen, welches vom 5. bis 21. August stattfindet.

Nachdem unser Sven Leeman erfreulicherweise im letzten Jahr selektioniert wurde und am ML B Elite Camp teilgenommen konnte sind wir gespannt, ob es dieses Jahr wieder einem Spieler aus der Schweiz gelingen wird, die geforderten Kriterien sowie die sehr hohen Ansprüche zu erfüllen.

Quelle: http://www.swiss-baseball.ch/mlb-tryouts-mit-5-schweizern-2/

Hunters in der U15-Nationalmannschaft

104kl

Am vergangenen Wochenende spielte die U15-Nationalmannschaft am Embracher Frühlingsturnier mit.

Mit dabei waren auch 3 Hunters: Jason und Justin Dubach sowie Denis Reinhard.

68kl 26kl 23kl

NLB: Hunters gewinnen ihre beiden Spiele gegen die Luzern Eagles

Die Hunters gewinnen ihre beiden Saisoneröffnungsspiele gegen die Luzern Eagles.

NLB Luzern Eagles II-Thun Hunters 0-20
NLB Luzern Eagles II-Thun Hunters 2-8

hun-eag-110415

Spielberichte:

Eröffnet wurde dass erste Spiel der Saison 2015 mit einem Ceremonial first Pitch von ehemaligen Spieler und Ehrenmitglied Chris Wells.

Chris Wells (links) & Kurt Reinhard

Chris Wells (links) & Kurt Reinhard

Bis zum 3. Inning passierte nicht viel, die Hunters führten 1:0. Dann aber brach das Pitching der Eagles ein, die Hunters konnten 18 Runs scoren und die Eagles mussten den Pitcher 3mal in einem Inning wechseln! Das Spiel war jetzt schon entschieden. Durch ein paar weitere Runs im 4. Inning führten die Hunters 20:0 und das Spiel wurde nach der Mercyrule beendet. – Cedi Gertsch

Benjamin Lehmann

Benjamin Lehmann

Das zweite Spiel begann mit gutem Pitching und Defense der Hunters. Doch richtig Oberhand gewinnen konnte das Thuner Team nicht in den ersten Innings, trotz einiger Runs. Angeführt von einem guten Steal auf Home setzten sich die Hunters dann durch. Die Luzerner Eagles kamen auf zwei Runs, konnten jedoch nicht mithalten. Das Spiel ging 8-2 für die Hunters zu Ende. – Simon Köppel

Freddy Martinez

Freddy Martinez

Tabelle: http://www.spielplan.ch/standings.asp?liga=NLB

 

Nächste Spiele:

Datum Zeit Gastteam Heimteam Ort
03.05.2015 11:00 Jona Bandits Thun Hunters Thun Allmend
03.05.2015 14:00 Jona Bandits Thun Hunters Thun Allmend

NLB: Saisonopener in Thun am kommenden Samstag 11. April

Kommenden Samstag, 11. April, findet der Seasonopener der Thun Hunters in Thun statt.

Sie spielen gegen die Luzern Eagles einen DH.

Spielbeginn
Spiel 1: 11 Uhr
Spiel 2: ca 14 Uhr

Spielort: Thun Allmend (http://www.hunters.ch/wp/verein/spielfeld/)

Wie immer, gibts es die Hunters-Mega-Burger an unserem Foodstand!

Kommt vorbei und Unterstützt die Hunters

Saisonstart-Interview mit dem Präsidenten Kay Wenger

Der Winter verabschiedet sich und die Aussentrainings beginnen. Und bereits am 11. April spielen die Hunters das erste Meisterschaftsspiel in der NLB.

Hier einige Fragen an den Hunters-Präsidenten Kay Wenger.

 

Nach dem knappen Ligaerhalt in der letzten Saison hast du dir sicher Gedanken gemacht, wie die neue Saison 2015 aussehen soll.
Ja ich habe mir so Einige Gedanken über die vergangene Saison gemacht. Einerseits haben wir das Ziel Ligaerhalt wenn auch mit einem kleinen Umweg ( Playouts ) erreicht.
Andererseits wäre mit ein wenig mehr Abgeklärtheit und ein bisschen Glück viel mehr drinn gelegen.
Wir hatten einen harzigen Start in die Saison und konnten erst ab Mitte der Saison zeigen was für ein Potenzial wir haben.

Welches Ziel haben die Hunters in der NLB für die kommende Saison?
Unser Hauptziel ist es die Playoffs zu erreichen und somit den Klassenerhalt zu schaffen. Ich bin optimistisch dass wir dieses Ziel erreichen werden.

Hat es Veränderungen im Team und im Coaching-Staff gegeben?
Im Vergleich zu letzter Saison können wir von Beginn weg mit Ernesto Pereira von den Bern Cardinals arbeiten.
In dem er die Dienstag Trainings leitet und uns an den Spieltagen Coachen wird, können auch wir Coaches uns wieder ein bisschen mehr aufs Trainieren und Spielen fokussieren als in anderen Jahren.
Ernesto ist ein richtiger geschulter Baseballcoach und das merken auch die Leute die ins Training kommen. Das Team ist Top motiviert mit ihm zu arbeiten und wir haben einen tollen Team Spirit.
Neben dem erneuten und vertieften Engagement von Ernesto gibt es auch einige Änderungen im Team.
Stammcatcher Cedric Zimmermann ist auf Reisen in Südamerika. Tamir Chinbat ist im Militärdienst und Wittwer Tim wird nicht an allen Spielen teilnehmen da er bei den Cardinals Bern im NLA Team spielt.
Wir haben aber auch diverse Neuzugänge und Junioren die ihre 1.Saison bei den Erwachsenen spielen werden.

Welche Auswirkungen bezüglich Spielqualität und Spielstärke haben diese Änderungen, resp. erwartest du von diesen Änderungen?
Ich bin mir sicher dass durch das Coaching von Ernesto wir uns in vielen Bereichen verbessern werden. Auch jeder Einzelne kann sich enorm steigern wenn er hart an sich arbeitet.
Ich erwarte durch Ernestos arbeit vor allem im Hitting und Pitching eine markante Steigerung zur letzten Saison.

Wo siehst du die Stärken und Schwächen deines Teams im Vergleich zu den anderen NLB-Teams?
Es gibt viele Stärken und Schwächen. In der Defensive können wir locker mit allen Teams mithalten. Eine weitere Stärke unseres Teams ist sicher der Teamspirit und der Wille niemals aufzugeben. Und die Art und Weise wie wir Baseball spielen. Wir haben Spass und das zählt am meisten.
Unsere grösste Schwäche ist definitiv das Hitting. Dort haben wir am meisten aufzuholen gegenüber anderen Teams. Den Spielern fehlte in der Vergangenheit oft das Selbstvertrauen und die Kaltschnäuzigkeit in gewissen Situationen und im Baseball sind es manchmal die kleinen Dinge die den Unterschied machen. Im Pitching bewegen wir uns im Mittelfeld. Können und müssen aber auch dort zulegen, vorallem was den
Pitchingstaff angeht.

Wie entwickeln sich die Hunters im allgemeinen. Wo drückt der Schuh am meisten?
Die Hunters gibt es nun seit etwas mehr als 20 Jahren. Es gibt verschiedene Indikatoren die zeigen wie sich ein Verein etwickelt hat.
Zum einen sehen wir, dass der Baseballsport in der Schweiz sich enorm entwickelt hat. Die Hunters haben sich als feste Grösse in der Schweizerbaseballkultur etabliert und haben sich stets anpassen können.
Ich würde sagen dass wir uns bis jetzt vorallem im Juniorenbereich am meisten Entwickelt haben. Dies zeigen auch die Resultate der letzten 5- 7 Jahre wo wir mehrmals den Schweizermeistertitel nach Thun holen konnten.  Bei den Erwachsenen hatten wir schon immer auf und abs, aber wir spielen sicher qualitativ besseres Baseball als noch vor 10 Jahren.
Am meisten Sorgen macht mir vorallem, dass wir immer weniger Junioren haben. Einerseits werden sie zu alt und spielen dann bei den Erwachsenen, andererseits konnten wir in den letzten Jahren immer weniger Junioren für unseren Sport gewinnen.  Es wird auch immer schwieriger Leute für Trainer- und Vorstandjobs zu finden. Die Hauptlast des ganzen Vereins wird nur von ein paar Leuten getragen und wir brauchen unbedingt Leute die uns Unterstützen. Wir können uns nur weiterentwickeln wenn wir eine gesunde Vereinsstruktur haben, damit wir uns auf unser Kerngeschäft ( Baseball ) konzentrieren können.

Welchen Wunsch hast du für die Hunters-Saison 2015?
Das wir unsere Ziele erreichen und vorallem dass wir Spass haben

 

Dann wünsche ich den Hunters eine Erfolgreiche Saison und dass dein Wunsch in Erfüllung geht.

Danke für das Interview.