Hunters mit einem Splitt zum Saisonauftakt

Die Hunters-Offensive konnte gleich im ersten Inning Akzente setzen. Kay Wenger beförderte einen Pitch über die Home-Run-Begrenzung und dank zwei Läufern auf den Bases, stand es damit 3 zu 0.

Als Pitcher für die Thuner startete Moritz Flückiger. Mit seinen Würfen hatten die Minotauren aus Martigny zu kämpfen und konnten lange keine Punkte erzielen. Dass die Saison noch jung und die Spielpraxis gering war, merkte man leider schon bald in der Defensive. Durch einzelne unglückliche Defensivaktionen konnte das Heimteam aufholen. Ende des 3. Innings und bei besetzten Bases kam Wenger für Flückiger. Er fand erst nach einigen Pitches seine übliche Form. Martigny konnte daraus Kapital schlagen und ging erstmals in Führung. Im zweitletzten Inning konnten die Thuner ihrerseits das Blatt wieder wenden und glichen aus. Im letzten Inning hatte man sogar mehrere Läufer auf Base, vermochte aber nicht den Leadrun nach Hause zu bringen. Starkes Pitching hielt die Thuner bis dahin im Spiel. Erst im zweiten Extrainning war konnten die Minotarues von einem Fehler im Feld profitierten und nach einem schönen Hit erzielten sie den Siegesrun zum 8 zu 7.

Simon Dick startete das zweite Spiel als Pitcher und das mit Erfolg. Erst im zweiten Inning konnte die Heimmannschaft Punkte sammeln. Bis Ende des 3. Innings lag Martigny mit 5 zu 4 in Führung. Dann konnten die Thuner ihrerseits in der Offensive endlich die gewünschten Akzente setzen.  Mit schönen Hits und aggressiven Baserunning setzten sie den Gegner unter Druck, welcher nun einige Unsicherheiten in der Defensive offenbarte. Mit der erstmaligen Führung kam nun Benjamin Lehmann als Pitcher. Er wurde durch die fehlerfreie Defensive seiner Hintermannschaft, aber auch in der Offensive toll unterstützt. Am Ende kamen die Hunters zu einem ungefährdeten 22 zu 5 Sieg.

Statistiken zu den Spielen

 

Box-Scores:

 Game1

1

2

3

4

5

6

7

8

R

Thun Hunters

3

0

1

0

0

3

0

0

7

Martigny Minotaures

0

3

3

0

0

1

0

1

8

 

Game2

1

2

3

4

5

6

7

R

Thun Hunters

0

4

4

0

1

5

8

22

Martigny Minotaures

3

2

0

0

0

0

0

8

Kader (vlnr):
Flückiger Moritz, Dick Simon, Wenger Kai, Reinhard Denis, Blaser Daniel, Schwendener Christian
Thommen Nolan, Ammeter Justin, Lehmann Benjamin, Garcia Luis,  Zimmermann Cédric.